Unsere aktuellen Konzerte und Veranstaltungsempfehlungen für Sie

01. Dezember 2019 | Sonntag | 20:00 | Kammermusiksaal Philharmonie

Vadim Repin & Ivan Rudin

Trans-Siberian Festival Chamber Orchestra

Vadim Repin, einer der profiliertesten Geiger unserer Zeit, gastiert gemeinsam Ivan Rudin und dem Trans-Siberian Festival Chamber Orchestra in Berlin und stimmt mit einem ausgewählten klassischen Programm auf die Weihnachtszeit ein.


Programm:
Edvard Grieg – Sonate für Klavier und Violine Nr. 3, c-Moll, op. 45
Johann Sebastian Bach – Klavierkonzert BWV 1055 A-Dur
Peter I. Tschaikowski – Meditation, Valse-Scherzo, Lenski Arie „Wohin, wohin seid ihr entschwunden“ für Violin und Orchester
Maurice Ravel – „Tzigane” Rhapsodie für Violine und Orchester

Besetzung: Vadim Repin, Violine; Ivan Rudin, Piano; Trans-Siberian Festival Chamber Orchestra

Vadim Repin, in Nowosibirsk geboren, gewann im Alter von 11 Jahren den Wieniawski-Wettbewerb und gab seine ersten Rezitale in Moskau und St.Petersburg. Bereits mit 14 Jahren debütierte er in Tokio, München, Berlin sowie Helsinki. Sein Carnegie Hall-Debüt in New York erfolgte ein Jahr später. Er ist regelmäßig Gast in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt und bei den großen, internationalen Festivals.

Ivan Rudin, 1982 geboren, erlernte das Klavierspiel bei Tatiana Zelikman an der Musikschule des Gnessin-Instituts sowie bei Lev Naumov und Sergei Dorensky am Moskauer Konservatorium. Im Alter von 11 Jahren gab er sein erstes Konzert mit Orchester, mit 12 begann er regelmäßig in Russland, den GUS-Staaten, den USA, in Europa, China, Taiwan, der Türkei und Japan zu konzertieren. Ivan Rudin ist Gewinner zahlreicher internationaler Kammermusik- und Klavierwettbewerbe und seit 2017 künstlerischer Leiter des Moskauer Symphonieorchesters.

Das Trans-Siberian Art Festival wurde im Jahr 2014 gegründet. In den Meisterklassen, häufig mit internationalen Gastsolisten besetzt, erhalten junge russische und ausländische Musikstudenten/innen die Gelegenheit schon während des Festivals als Teil des Kammermusikensembles gemeinsam mit internationalen Stars aufzutreten.

Weihnachtskonzert mit Vadim Repin und Ivan Rudin Vadim Repin, einer der profiliertesten Geiger unserer Zeit, gastiert gemeinsam Ivan Rudin und dem Trans-Siberian Festival Chamber Orchestra in Berlin und stimmt mit einem ausgewählten klassischen Programm auf die Weihnachtszeit ein. Besetzung: Vadim Repin, Violine; Ivan Rudin, Piano; Trans-Siberian Festival Chamber Orchestra Programm: Edvard Grieg – Sonate für Klavier und Violine Nr. 3, c-Moll, op. 45 Johann Sebastian Bach – Klavierkonzert BWV 1055 A-Dur Peter I. Tschaikowski – Meditation, Valse-Scherzo, Lenski Arie „Wohin, wohin seid ihr entschwunden“ für Violin und Orchester Maurice Ravel – „Tzigane” Rhapsodie für Violine und Orchester Vadim Repin, in Nowosibirsk geboren, gewann im Alter von 11 Jahren den Wieniawski-Wettbewerb und gab seine ersten Rezitale in Moskau und St.Petersburg. Bereits mit 14 Jahren debütierte er in Tokio, München, Berlin sowie Helsinki. Sein Carnegie Hall-Debüt in New York erfolgte ein Jahr später. Er ist regelmäßig Gast in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt und bei den großen, internationalen Festivals. Ivan Rudin, 1982 geboren, erlernte das Klavierspiel bei Tatiana Zelikman an der Musikschule des Gnessin-Instituts sowie bei Lev Naumov und Sergei Dorensky am Moskauer Konservatorium. Im Alter von 11 Jahren gab er sein erstes Konzert mit Orchester, mit 12 begann er regelmäßig in Russland, den GUS-Staaten, den USA, in Europa, China, Taiwan, der Türkei und Japan zu konzertieren. Ivan Rudin ist Gewinner zahlreicher internationaler Kammermusik- und Klavierwettbewerbe und seit 2017 künstlerischer Leiter des Moskauer Symphonieorchesters. Das Trans-Siberian Art Festival wurde im Jahr 2014 gegründet. In den Meisterklassen, häufig mit internationalen Gastsolisten besetzt, erhalten junge russische und ausländische Musikstudenten*innen die Gelegenheit schon während des Festivals als Teil des Kammermusikensembles gemeinsam mit internationalen Stars aufzutreten.

Ticket kaufen

« zurück zur Übersicht