Klassik

Logo: Berliner Konzerte / Tickets Online

warenkorb

 

Klassik



 

Ich hab die Nacht geträumet

Jochen Kowalski & Carl Maria von Weber Ensemble

Potsdam
Friedenskirche Sanssouci

Freitag,
05. Mai 2017,
19:30 Uhr




 

Die Auswahl der Plätze

erfolgt entweder im Saalplan (falls vom Veranstalter freigegeben) oder nach dem Bestplatz-Prinzip. Dadurch erhalten Sie die bestmöglichen zurzeit verfügbaren Plätze in der ausgewählten Preisklasse.


 

Sicherheit

Bei uns bestellen Sie natürlich
mit SSL - Verschlüsselung,
SSL - Verschlüsselung d.h. Ihre Daten werden
sicher übertragen.


 

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal
Versand nach Zahlungseingang

SOFORT-Überweisung, giropay
Versand nach Zahlungseingang

Kreditkarte
Versand am nächsten Werktag

Mastercard Visa PayPal

Mastercard Visa

Ich hab die Nacht geträumet

Kammersänger Jochen Kowalski hat in den vergangenen Jahren nicht nur an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt große Erfolge gefeiert, sondern auch durch ungewöhnliche Solo-Konzertprogramme auf sich aufmerksam gemacht. Eine stetige musikalische Neugier treibt ihn dabei an. Sein persönliches Markenzeichen: Er lässt sich nicht in eine musikalische "Schublade" packen, so reicht seine Spannbreite von der Barockmusik bis zur Moderne bis hin zum Jazz.
Jochen Kowalskis neuestes Programm "ICH HAB DIE NACHT GETRÄUMET…" ist ganz der phantastischen und doch so widerspruchsvollen Welt der deutschen und europäischen Romantik gewidmet.

Mit von der Partie sind Uwe Hilprecht als musikalischer Leiter, Pianist und Arrangeur, sowie der Soloklarinettist Matthias Glander und sechs erstklassige Mitglieder der Berliner Staatskapelle.
Bekanntes, Beliebtes und Vergessenes wird - in teilweise aufregend neuem Klanggewand - zu erleben sein. Es gibt echte Entdeckungen, so z. B. kaum bekannte Lieder zu Goethes "Faust" des noch jungen Richard Wagner. Natürlich sind Robert Schumanns berühmte Heine-Vertonungen ebenso dabei, wie populäre Instrumentalmusiken aus Carl Maria von Webers großer romantischer Oper "Der Freischütz".
Inzwischen selten gesungene Lieder der Berliner Komponisten Johann Friedrich Reichardt und Carl Friedrich Zelter, sowie romantische Kammermusiken - teilweise solistisch besetzt - diverser Komponisten und ein nahezu unbekanntes wunderschönes Melodram von Franz Schubert runden diesen Abend, der ganz im Zeichen der Romantik steht, ab.

Es gibt viel zu entdecken…

Die Platzwahl ist frei.

 

Zur erweiterten Suche...

Hotline
Nicht gefunden wonach Sie suchen? Rufen Sie uns an!
Weitere Veranstaltungen auch telefonisch!

Nie wieder etwas verpassen!
Immer zuerst über die besten Angebote informiert werden.
Berliner KonzerteClub
pfeilOhne Gebühren
profitieren!

pfeil
Spielstätten-Infos hier

pfeilUnser aktueller Flyer
zum Download

pfeilAnregungen? Wünsche?
Schicken Sie uns eine Mail

Medienpartner Berliner Konzerte
Finden Sie uns auf Facebook