Klassik

Logo: Berliner Konzerte / Tickets Online

warenkorb

 

Klassik



 

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Jan Lisiecki

Berlin
Philharmonie

Donnerstag,
30. November 2017,
20:00 Uhr




 

Die Auswahl der Plätze

erfolgt entweder im Saalplan (falls vom Veranstalter freigegeben) oder nach dem Bestplatz-Prinzip. Dadurch erhalten Sie die bestmöglichen zurzeit verfügbaren Plätze in der ausgewählten Preisklasse.


 

Sicherheit

Bei uns bestellen Sie natürlich
mit SSL - Verschlüsselung,
SSL - Verschlüsselung d.h. Ihre Daten werden
sicher übertragen.


 

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal
Versand nach Zahlungseingang

SOFORT-Überweisung, giropay
Versand nach Zahlungseingang

Kreditkarte
Versand am nächsten Werktag

Mastercard Visa PayPal

Mastercard Visa

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Der erst 21 Jahre alte Pianist Jan Lisiecki erntet große Anerkennung für seine außergewöhnliche künstlerische Reife, seinen unverwechselbaren Klang und seine poetische Empfindsamkeit. Die New York Times nannte ihn "einen Pianisten, der jeder Note Bedeutung verleiht". Lisieckis einfühlsame Interpretationen, seine brillante Technik und sein natürlicher Bezug zu Kunst verleihen ihm eine musikalische Stimme, die seinem Alter weit voraus ist.

Bereits mit 17 Jahren machte er sich einen Namen in der kanadischen und der internationalen Konzertszene. Als Neunjähriger trat er erstmals mit Orchester auf und hat seither in seinem Heimatland und international über 100 Konzerte mit Orchester gegeben, u. a. mit dem National Arts Centre Orchestra, Montreal Symphony Orchestra, L’Orchestre Symphonique de Québec, Minnesota Orchestra, Sinfonietta Cracovia, Suwon Philharmonic Orchestra und Sinfonia Varsovia.

Er ist ein passionierter Kammermusiker, der mit dem New Zealand String Quartet, Quatuor Ébène und Penderecki String Quartet gearbeitet hat. Zu seinen Partnern zählten Yo-Yo Ma, Pinchas Zukerman, James Ehnes und Emanuel Ax.

Wenige Monate zuvor, im Februar 2011, schlossen Jan Lisiecki und Deutsche Grammophon einen exklusiven Aufnahmevertrag ab. Seine erste Aufnahme für das Label galt Mozarts Klavierkonzerten Nr. 20 KV 466 und Nr. 21 KV 467, das Album wurde am 13. April 2012 international veröffentlicht.

Foto: Mathias Bothor

 

Zur erweiterten Suche...

Hotline
Nicht gefunden wonach Sie suchen? Rufen Sie uns an!
Weitere Veranstaltungen auch telefonisch!

Nie wieder etwas verpassen!
Immer zuerst über die besten Angebote informiert werden.
Berliner KonzerteClub
pfeilOhne Gebühren
profitieren!

pfeil
Spielstätten-Infos hier

pfeilUnser aktueller Flyer
zum Download

pfeilAnregungen? Wünsche?
Schicken Sie uns eine Mail

Medienpartner Berliner Konzerte
Finden Sie uns auf Facebook